Fröhliches Leben im Bach

Der plätschernde Bach bildet nun einen Rahmen für die Paarung von Forellen


"Du weißt, wie eifrig man während der Paarungszeit sein kann. An diesem Punkt gibt es keinen Unterschied zwischen Fisch und Mensch! "So unterrichtete Jan Kærgaard, Naturberater bei Naturstyrelsen Søhøjlandet, Silkeborgs in ein Rundfunkprogramm.

Es geschah als Teil einer lebenden Beschreibung  aller Arten des Lebens an und in dem dänischen Bach im Moment.

Unter anderem kommt es vor, dass die Meerforelle in den Bach vom Meer heraufschwimmt und die Meereforelle kommen von den großen Seen. Im Bach  treffen sie sich mit anderen Familienmitgliedern, nämlich die Bachforelle, und dann fortpflantzen sie sich..

Das erste, was passiert ist, dass das Weibchen, das vielleicht eine Meerforelle ist, nach einem schönen  Brutplatz mit einem guten Grund sucht. Hier gräbt sie eine Vertiefung in den Steinen. Der Mann, der vielleicht eine große, schöne Meerforelle ist, ist bereit. Er und die Frau sind nebeneinander. Das Weibchen gisst seine Eier und ihr Mann spuckt sein Sperma über die Eier. Vielleicht kommt von der anderen Seite eine kleine Bachforelle und auch er befruchtet einige der Eier.

Es findet die meiste Zeit in der Nacht statt, aber die Paarungsoperation bricht alle Regeln. So können Sie Glück haben, eine große Meerforelle in dem kleinen Bach zu entdecken, auch tagsüber, und dann wissen Sie, dass er schwimmt, weil er aus etwas heraus ist.

Ein weiterer Grund am lebhaften dänischen Bach auszusteigen!

 

Quelle: https://www.dr.dk/radio/p1/p1-morgen/p1-morgen-2017-11-17



Kategorier: Ikke angivet
Sidemenu